Moxa Therapie

Moxa Therapie - Erwärmung der Energie

Die Moxa Therapie, auch Moxibustion genannt, bezeichnet den Vorgang der Erwärmung von speziellen Punkten bzw. Energiebahnen (Meridiane).

 

Die Therapeutin entzündet eine Moxazigarre (in dünnes Papier gerollte Stangen aus getrockneten, feinen Beifußfasern) und nähert die glühende Spitze dem Therapiepunkt auf ungefähr einen halben Zentimeter. Wenn der Patient ein deutliches Hitzegefühl spürt, entfernt sie die Spitze. Die Prozedur wird wiederholt, bis die Haut am Therapiepunkt sichtbar gerötet ist. Der Beifuss (Artemisia vulgaris) gilt in Ost- und Westasien seit alters her als Heil- und Gewürzpflanze. Akute und chronische lokale Schmerzen können gelindert werden.

Moxa Therapie zuerich

Sie wollen sich für eine Moxa Therapie anmelden?

Dann buchen Sie sich online einen Termin. Ich erwarte Sie mit Freude!

Scroll to Top