Urinanalyse

Urinanalyse

Die Urinanalyse erfolgt über ein Harnanalyse-Gerät in unserem eigenen kleinen Labor. Der standardisierte Verfahrensablauf führt zu zuverlässigen Ergebnissen, welche wir innert Minuten erfahren und in den Therapien integrieren. Die Urinanalyse gibt uns Auskunft über folgende Werte: Erythrozyten (Hämoglobin): Blut im Urin (Hämaturien) kann bei diversen Krankheiten auftreten. Hauptursache für Blut im Urin sind Erkrankungen des Urogenitaltrakts wie Nierenschäden/ Entzündungen, Harnsteinen sowie bei Tumoren. Bilirubin: Gibt Hinweise auf Lebererkrankungen, Leberzirrhose, Ikterus oder bei Verschluss der Gallenwege.

Urinanalyse
  • Urobilinogen: Nachweis für hämolytische Erkrankungen oder akute und chronische Lebererkrankungen.
  • Keton: Kontrolle von Diäten mit drastischer Einschränkung von Kohlenhydraten. Anzeige für Diabetiker einer gefährlichen Stoffwechsellage, die zum Koma führen kann.
  • Glucose: Zur Therapiekontrolle und für bislang unerkannte Diabetiker. Nachweis in der Schwangerschaft für erhöhten Zucker im Urin.
  • Protein: Protein im Urin ist ein häufiges, jedoch unspezifisches Symptom bei Nierenerkrankungen, welches weitere differentialdiagnostische Abklärungen erfordert.
  • Nitrit: Nitriturie ist eines der wichtigsten Hinweise einer bakteriellen Harnweginfektion. Nitrit im Urin gibt uns Hinweise auf nitritbildende Bakterien wie z.B. Echerichia coli.
  • Leukozyten: Ein Leitsymptom bei entzündlicher Erkrankungen von ableitenden Harnwegen und Nieren, meist durch Bakterien verursacht.
  • pH-Wert: Indikator für einen gestörten Säure-Basen-Haushalt.
  • Urindichte: Zeigt den Konzentrierungs- oder Verdünnungsgrad des Urins an.

Buchen Sie eine Urinanalyse online!

Buchen Sie eine Urinanalyse bequem und einfach von zu Hause aus.

Scroll to Top